Metal-Fans in fast jeder Klasse

Vom / Landeskunde, LpB, Zeitzeugen

Heavy-Metal-Fans waren Ende der 1980er-Jahre die vermutlich größte jugendliche Subkultur in der DDR. Sie gingen arbeiten, wirkten meist angepasst, hatten aber „gleichzeitig auf geistiger und persönlicher Ebene mit der DDR abgeschlossen“, sagt Nikolai Okunew. Am 19. Mai stellt der Historiker sein Buch „Red Metal. Die Heavy-Metal-Subkultur der DDR“ in der Dokumentations- und Gedenkstätte Rostock vor. Hier vorab unser Interview.

Weiterlesen

Facebook