Demokratie bleibt nur dann lebendig, wenn die Bürgerinnen und Bürger an den demokratischen Entscheidungsprozessen teilnehmen wollen und können. Sie müssen daher in der Lage sein, sich ein eigenes und begründetes Urteil über politische Fragen zu bilden. Hierfür muss man:

  • Fakten und politische Zusammenhänge kennen
  • die Grundzüge des politischen Systems und seiner Entscheidungsverfahren verstanden haben
  • unterschiedliche Positionen nachvollziehen
  • den eigenen Standpunkt kennen und kritisch reflektieren können

Die Fähigkeit zur politischen Urteilsbildung ist daher das Ziel der politischen Bildung.

Mehr zur Landeszentrale für politische Bildung, über Mitarbeiter, Aufgaben und Angebote – hier

Facebook